Dienstag, 4. Januar 2011

Du bist der Stern in meiner Nudelsuppe

Heute möchte ich mal über ein etwas anderes Buch berichten. Es muss nun schon etwa 12 Jahre her sein, da habe ich es durch Zufall in der Stadtbücherei meiner Heimatstadt (zu jener Zeit der Ort an dem ich nach der Schule die meiste Zeit verbrachte) gefunden. Vielleicht hat es auch mich gefunden, denn plötzlich lag es da vor mir, im Regal, umgekippt, so dass es einfach ins Auge fallen musste.


Es war ein Beziehungsratgeber, oder wie nennt man das? ^^ Ein Buch mit witzigen, romantischen, originellen Einfällen jemandem zu zeigen, dass man ihn wirklich mag. "Liebeserklärungen mit Pfiff" lautet der Zusatztitel, und es hat mir so gut gefallen, das ich es mir Jahre später auch gekauft habe, um die ein oder andere Idee vlt. auch umzusetzen.

Thomas Brockmann beweist soviel liebevolle Kreativität, dass man bei der Lektüre des Buches Lust bekommt selbst etwas auszuprobieren. Zudem schreibt er eingängig und in einer Weise komisch, dass schon das lesen Freude bereitet.

Für mich ist dieses Buch vor allem deswegen etwas besonderes, weil ich danach selbst begonnen habe mir kleinere und größere Liebesbotschaften für meine jeweiligen schätze auszudenken :o) Richtig umgewandelt und angewandt kann man so auch einer lieben Freundin, seiner Mama oder jemandem, der einen besonders am Herzen liegt, eine Freude machen.

"Du bist der Stern in meiner Nudelsuppe" ist eine schöne Liebesgeschichte, in der uns der Autor erzählt was er alles getan hat, um das Herz der "einen" zu erobern, die sein Herz zum schmelzen bringt. Es ist ein Ratgeber oder vielmehr eine Möglichkeit sich Anregungen zu holen und in jedemfall ist es lesenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieses Blog durchsuchen

Loveleybooks Buchfrage

Die Buchfrage von LovelyBooks